URL: www.caritas-mannheim.de/aktuelles/presse/hospizhilfe-und-clara-stellen-jahresprog
Stand: 29.01.2015

Pressemitteilung

Hospizhilfe und „Clara“ stellen Jahresprogramm vor

In Mannheim unterstützen die ökumenische Hospizhilfe und der ökumenische Kinder- und Jugendhospizdienst "Clara" all jene, die mit dem drohenden oder erlittenen Verlust einer nahestehenden Person zu kämpfen haben. Wie sehr diese Hilfe nicht nur von vielen Betroffene geschätzt wird, zeigt auch die hohe Spendenbereitschaft der Bürger der Region: Mehrere Tausend Euro sind durch große und kleine Beträge im letzten Jahr zusammengekommen.

"Das ist für uns nicht nur eine großartige Bestätigung unserer Arbeit, sondern auch ein wichtiger Beitrag zu unserem Angebot. Schließlich stützt sich dessen Finanzierung zum großen Teil auf Spenden", erklärt Josefine Lammer, die Leiterin der gemeinsamen Einrichtung von Diakonischem Werk und Caritasverband Mannheim. "So können wir in diesem Jahr nicht nur unser Angebot langfristig erweitern, sondern auch Ehrenamtliche im Bereich der Trauer über Fort- und Weiterbildung qualifizieren lassen."

Das Jahr 2017 ist noch aus einem weiteren Grund ein besonderes für "Clara": Der Kinder- und Jugendhospizdienst feiert im Sommer sein zehnjähriges Bestehen. "In dieser Zeit ist aus einer engagierten Initiative ein professionelles Team gewachsen, das Trauernde auf viele verschiedene Weisen unterstützt", so Lammer. Gefeiert wird das Jubiläum mit allen Familien, die in den letzten zehn Jahren begleitet wurden, Ehrenamtlichen sowie Kooperationspartnern und Spendern.

Einen großen Teil der Arbeit stellen die Gruppenkurse und Workshops zur Trauerbewältigung dar, die die Einrichtung anbietet; mindestens ebenso wichtig ist aber die individuelle Beratung und Begleitung. "Zu uns kommen Menschen in den unterschiedlichsten Situationen", erklärt Lammer: "Manche melden sich direkt nach dem Todesfall bei uns, noch bevor eine Beerdigung stattgefunden hat, andere haben jahrelang keinen Zugang zur eigenen Trauer gehabt und müssen bei uns Vieles erst aufarbeiten." Begleitet werden sie dabei von ehrenamtlichen Trauerbegleitern, die Hospizhilfe übernimmt die Koordination. So kann trotz des kleinen Teams eine eins-zu-eins-Betreuung aufrechterhalten werden - bei diesem intimen Thema natürlich von besonderer Bedeutung.

Eine ganz besondere Klientengruppe sind die Jüngsten: "Kinder und Jugendliche trauern anders als Erwachsene", sagt Josefine Lammer. "Viele Eltern kommen zu uns, weil sie Angst haben, ihr Kind würde sich verschließen oder nicht ‚richtig‘ trauern." Aufgabe des Dienstes sei es dann zunächst zu erklären, dass es in dieser Situation kein Richtig und kein Falsch gibt. Ob ein Gruppenangebot oder eine Einzelbetreuung das Richtige für das Kind ist, wird in enger Abstimmung mit den Eltern entschieden. "Hier kommt es vor allem darauf an, Zeit zu schenken: Raum für Fragen zu lassen, aber auch einfach mal wieder was Schönes zu unternehmen."

Angebote der Hospizhilfe und des Kinderhospizdienstes 2017

 

Trauergruppe

Offen für:        Kinder im Grundschulalter

Datum:            1. Kurs ab Januar (voll), 2. Kurs ab September

Ort:                 "Clara" - Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst M1, 2 in 68161 Mannheim

Leitung:           Brigitte Wörner, Trauerbegleiterin, Fachkrankenschwester für Intensivmedizin und Palliative Care, Bildungsreferentin

Kosten:           frei (durch Spenden getragen)

 

Trost- und Quellentag "Mit-Einander trauern"

Offen für:        Männer und Frauen jeglichen Alters

Datum:            4. März 2017, 10:00 bis max. 18:00 Uhr

Ort:                 Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara, B 5,19 in 68159 Mannheim

Leitung:           Brigitte Wörner, Trauerbegleiterin, Fachkrankenschwester für Intensivmedizin und Palliative Care, Bildungsreferentin

Kosten:           35 Euro pro Person (Verpflegung inkl., unterstützt durch Spenden)

Eine Teilnahme scheitert nicht an den Kosten. Bitte sprechen Sie uns an.

 

Workshop "Gefühle sind wie Farben und Formen"

Offen für:        Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren

Datum:            1. Kurs: 5. Mai, 16:00 bis 19:00 Uhr und 6. Mai, 10:00 bis 16:00 Uhr
                        2. Kurs: 24. November, 16:00 bis 19:00 Uhr und 25. November, 10:00 bis 16:00 Uhr

Ort:                 "Clara" - Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst M1, 2 in 68161 Mannheim

Leitung:           Beate Belz, Sozialarbeiterin, Kunsttherapeutin und Trauerbegleiterin

Kosten:           frei (durch Spenden getragen)

 

Gedenkgottesdienst

Offen für:        Für Menschen in Situationen von Abschied und Trauer und für die, die in schweren Stunden begleiten

Datum:            23. November, 19:00 Uhr

Ort:                 Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara, B 5,19 in 68159 Mannheim

Gestaltung:     Ökumenische Hospizhilfe und Clara - ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst in Kooperation mit dem ökumenischen Bildungszentrum sanctclara

 

Workshop "Meiner Trauer Ausdruck geben"

Offen für:        Junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren

Datum:            25. November, 10:00 bis max. 18:00 Uhr

Ort:                 Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara, B 5,19 in 68159 Mannheim

Leitung:           Dr. Anja Faber und Brigitte Wörner, Trauerbegleiterinnen und Referentinnen beim Verein "Lebens-Wege" e.V.

Kosten:           15 Euro pro Person (Verpflegung inkl., unterstützt durch Spenden) Eine Teilnahme scheitert nicht an den Kosten. Bitte sprechen Sie uns an.

 

Spendenkonto:

IBAN: DE58 6705 0505 0030 1502 44

 

Copyright: © caritas  2017