Ein-Euro-Jobs

Sprungbrett in den Arbeitsmarkt

Mitarbeiterinnen der Caritas-Tafel sortieren Obst und Gemüse.Die Caritas-Tafel gehört zu den Einrichtungen, die Arbeitsgelegenheiten anbieten.

Mit den Arbeitsgelegenheiten werden neue Beschäftigungsmöglichkeiten geboten, die keine bestehenden Stellen verdrängen. Diese werden im Caritasverband in den Bereichen Stromspar-Check, Tafel und Fairkauf ermöglicht. Für viele der Teilnehmenden ist dieser Job ein Sprungbrett zurück in den Arbeitsmarkt. Während dieser Beschäftigung bekommen die Teilnehmenden Unterstützungen bei der Arbeitsplatzsuche. Dabei wird eng mit den JobBörsen kooperiert.

Die Arbeitsgelegenheiten sind bei den Beziehern von Arbeitslosengeld II beliebt, denn so ein Zusatzjob verheißt nicht nur mehr Geld in der Börse, sondern die Menschen erkennen, dass es gut tut, etwas Sinnvolles zu tun. Ihr Tag erhält wieder eine Struktur, sie müssen aufstehen, sich richten und das Haus verlassen. Das ist eine Grundvoraussetzung für die Rückkehr in den Arbeitsmarkt und oft schon mehr, als viele leisten können. 

Menschen in Arbeitsgelegenheiten erfahren eine Form von Integration, indem sie Kollegen treffen und in Kontakt mit anderen sind. Zudem spüren sie Anerkennung, und das bedeutet oft Motivation, weiterhin etwas zu tun.