Hilfen für Familien

Ausbildung von Tageseltern

Eine Tagesmutter hilft einem kleinen Jungen beim Rutschen

Der Caritasverband Mannheim hat 2005 mit der Qualifizierung von Tagespflegepersonen begonnen. Anfang des Jahres 2014 wurde dem Verband der erstmals ausgeschriebene Auftrag der Stadt Mannheim für die Qualifizierungskurse in der Tagespflege zugeteilt.

2016 wurde die Qualifizierung von Tageseltern neu ausgerichtet. Die Ausrichtung zielt auf einen qualitativen sowie quantitativen Ausbau der Kindertagespflege ab. Der Caritasverband Mannheim hat die Möglichkeit erhalten, als Bildungsträger der Stadt Mannheim erstmals Tagespflegepersonen nach dem kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) auszubilden. Im November 2016 startete der erste Kurs, die Anschlussqualifizierung für bereits tätige Tageseltern. Diese Anschlussqualifizierung findet tätigkeitsbegleitend statt und bietet Kindertagespflegepersonen, die bereits nach dem DJI-Curriculum qualifiziert sind, die Möglichkeit, in 140 Unterrichtseinheiten (UE) an die konzeptionelle Neuausrichtung des QHBs anzuschließen.

Im Juli 2017 startet das Programm QHB 1 + QHB 2 im Umfang von 300 Unterrichtseinheiten. Zunächst werden die Kursteilnehmer im QHB 1 auf die Tätigkeit vorbereitet und im Anschluss im QHB 2 tätigkeitsbegleitend weitergebildet. 

Inhaltlich variieren die Themen von rechtlichen Grundlagen, Kinderschutz, Entwicklungspsychologischen Grundlagen, Ernährung, Sprachförderung, Konfliktbewältigung, pädagogischen Konzeptentwicklungen, Musik und Tanz, Selbstreflexion oder auch die Bewahrung von eigenen Kraftquellen. Die Qualifizierung beinhaltet ein Praktikum sowie Selbstlerneinheiten und endet mit einer Lernergebnisfeststellung.

Bei Fragen zu Voraussetzungen, Abläufen, rechtlichen Grundlagen, Leistungen oder Angeboten zur Weiterbildung beraten wir Sie gerne persönlich.