Hilfe in Notlagen

Wege aus der Sucht finden

Ein Glas Alkohol und eine Tablettenpackung im Vordergrund, dahinter eine Frau, die den Kopf auf den Tisch gelegt hatAlkohol und Tabletten sind die häufigsten Suchtmittel.Petra Bork / pixelio.de

Ähnlich verhält es sich mit dem mit dem Internet- und Computergebrauch. Auch er gehört wie selbstverständlich zum Alltag. Trotzdem kann die Internet- und Computernutzung zu einer Verhaltenssucht werden. Wir unterstützen und begleiten Menschen, die in diesen Bereichen eine problematische Nutzung (oder Konsum) haben.

Alarmsignale

  • Haben Sie jemals das Gefühl gehabt, Sie müssten Ihren Konsum vermindern?
  • Haben andere Personen Sie dadurch geärgert, dass diese Ihr Konsumverhalten kritisiert haben?
  • Haben Sie jemals Schuldgefühle wegen Ihres Konsums gehabt?
  • Haben Sie jemals am Morgen als erstes Alkohol oder Medikamente zu sich genommen, um Ihre Nerven zu beruhigen?

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit "Ja" beantwortet haben, sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir helfen Ihnen in einem vertraulichen Gespräch, einen Weg zu einem zufriedeneren Leben zu finden. Wir unterliegen der Schweigepflicht und freuen uns auf Ihren Besuch.

Wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Trinkverhalten einzuschätzen ist, machen Sie einfach den folgenden Test, der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelt wurde. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und seien Sie ehrlich in Ihren Antworten. 

Alkohol-Selbsttest (Download als PDF)

Gruppenfoto vom Team der SuchtberatungDas Team der Suchtberatung

Wer wir sind

Die Suchtberatung ist seit über 30 Jahren ein kompetenter Ansprechpartner rund um Sucht und Suchtprävention in Mannheim. Wir sind ein Team von Diplom-Sozialarbeitern, Suchttherapeuten, Psychologin und Ärztin. Alle Mitarbeiter haben langjährige Berufserfahrung und sind suchtspezifisch qualifiziert. Die Einrichtung ist nach DIN EN ISO 9001: 2008  qualifiziert.

Das Ziel

Wir zeigen Ihnen Wege heraus aus der Sucht und begleiten Sie auf diesen Wegen. Wir helfen Ihnen, dass Ihr Leben nicht mehr von der Sucht bestimmt wird, sondern wieder von Ihnen selbst.

Unsere Angebote

Wir beraten Betroffene, Bezugspersonen und Interessierte in Einzel- und Partnergesprächen. Unsere Angebote im Einzelnen:

  • Information und Beratung über den Umgang und Auswirkungen von Alkohol und Medikamenten 
  • Informationen und Beratung zum Umgang mit problematischem PC-und Internetgebrauch
  • Motivationsarbeit und  -klärung mit Einbeziehung der Bezugspersonen
  • Abklärung des individuellen Hilfebedarfs
  • Vermittlung in ergänzende Hilfsangebote
  • Vorbereitung und Vermittlung in (qualifizierte) Entzugs- und stationäre Entwöhnungsbehandlung
  • Ambulante Rehabilitation
  • Nachsorge im Anschluss an eine stationäre Rehabilitation
  • Aufsuchende Arbeit in bestimmten Kliniken
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen, insbesondere Kreuzbund und Veritas
  • Präventionsveranstaltungen

Die Suchtberatung hat sich im Laufe der Jahre konzeptionell weiterentwickelt und kann heute für alle Altersgruppen und unterschiedliche Lebensbereiche passende Angebote zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns, wenn Sie den Weg in unsere Einrichtung finden!

Download

Jahresbericht der Suchtberatung 2015