Freiwilligendienste

Freiwilliges soziales Engagement

Ein junger Mann füllt für eine Seniorin Suppe auf einen Teller.Auch die Caritas-Pflegezentren sind Einsatzorte für Freiwillige.

Beim Caritasverband Mannheim können Sie sowohl den Bundesfreiwilligendienst (BFD) als auch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren. 

Diese Einsatzorte bietet der Verband an:

  • Bahnhofsmission
  • Migrationsdienst
  • Wohnungslosenhilfe
  • Seniorenzentren
  • Kindergärten
  • Kinderheime
  • Quartierbüros
  • Integrationsbetriebe
  • Sozialstationen
  • Wohnheime für psychisch kranke und behinderte Menschen

Einsatzdauer

Beide Freiwilligendienste dauern mindestens sechs und maximal 18 Monate. Die meisten Freiwilligen entscheiden sich aber für zwölf Monate. Ein Beginn ist jederzeit möglich.

Leistungen 

Als Freiwilliger oder Freiwillige bekommen Sie ein Taschengeld in Höhe von 365 Euro im Monat. Sie sind während des Freiwilligendienstes sozialversichert. Das ist von Vorteil, wenn Sie im Anschluss an den Dienst keine Arbeitsstelle finden. Dann steht Ihnen Arbeitslosengeld zu. Wichtig für Ihre Eltern: Der Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen, während Sie ein FSJ oder BFD absolvieren. 

Altersbeschränkung

Sowohl für ein FSJ als auch einen BFD müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein. Sind Sie über 27 Jahre alt, ist ein FSJ nicht mehr möglich. Der BFD dagegen hat keine Altersbeschränkung. Sie können ihn sogar in Teilzeit mit mindestens 20 Stunden pro Woche leisten. 

Bildungstage

Bei einem Einsatz von zwölf Monaten nehmen Sie an 25 Bildungstagen teil. Davon finden zwei in Mannheim statt, alle anderen in Freiburg. Bei sechs Monaten Dienstzeit sind 13 Bildungstage (BFD) bzw. 15 Bildungstage (FSJ) vorgesehen.

Häufigkeit

Ein FSJ können Sie nur einmal machen. Der BFD lässt sich mit einem Abstand von je fünf Jahren beliebig oft wiederholen.