Hilfen für Familien

Forum für Erzieherinnen

Kindergarten-Arbeitsgemeinschaft 

Die Kindergarten-AG ist ein Forum, das Erzieherinnen die Möglichkeit bietet, Informationen über kindliche Entwicklungsdefizite, Verhaltensauffälligkeiten, Kindeswohlgefährdung, Beobachtungsmöglichkeiten, Elternberatung und ähnliches zu bekommen.

Es werden wichtige Beratungsstellen besucht, um Informationen über deren Arbeitsweise zu erhalten. Mittels anonymer Fallbesprechung und im Austausch mit den Kolleginnen ist die Gelegenheit gegeben, aktuelle Fragen, die die Arbeit mit Kinder und Eltern im Alltag betreffen, zu klären. Die Inhalte der Themen orientieren sich an den Bedürfnissen, die von den Teilnehmerinnen eingebracht und am Jahresanfang geplant werden. Zu Fachthemen werden auch Referenten eingeladen.

Geleitet und begleitet wird die Kindergarten-AG von Manuela Heckmann, Diplomsozialpädagogin, Kinderschutzfachkraft und systemische Therapeutin, und von Hannah Meurer.

Es finden jährlich sechs Treffen statt, jeweils Dienstag oder Mittwoch von 15.30 bis ca. 18 Uhr.

Krippen-Arbeitsgemeinschaft

Die Krippen-AG bietet die Gelegenheit, sich mit Kolleginnen anderer Einrichtungen über Inhalte der Arbeit auszutauschen und sich gegenseitig kennenzulernen.

In den Treffen gibt es die Möglichkeit zu Themen aus der Krippe wie Schlafverhalten von Babys und Kleinkindern, Feinfühligkeit, Elternarbeit, Eingewöhnung, kindliche Entwicklung/ Entwicklungsauffälligkeiten  u.v.m. neue Impulse zu bekommen. Des Weiteren werden andere Fachstellen besucht, um sich ein Bild von deren Arbeitsweise zu machen und Kooperation zu erleichtern. Darüber hinaus bietet das Forum anonyme Fallbesprechungen, in denen man sich zu einzelnen Fragestellungen zu Kindern und Familie beraten lassen kann.

Die Inhalte der Treffen werden weitestgehend von der Gruppe bestimmt und am Anfang des Jahres festgelegt. So können die Themen behandelt werden, die den Bedürfnissen und Themen der Erzieherinnen entsprechen.

Die Arbeitsgemeinschaft trifft sich viermal im Jahr immer donnerstags von 16 bis 18.30 Uhr und wird von Dorothea Ehrismann (Dipl.-Heilpädagogin) und Nicola Sautter (Dipl.-Heilpädagogin) von  der Psychologischen Beratungsstelle geleitet.